Emotional Taping in Wiesbaden

“Jemandem eine kleben” erhält durch Emotional Taping eine neue Bedeutung.

Seelische Belastungen und Traumata hinterlassen Spuren im Körper.

Emotional Taping hat das Ziel, Störungen im Energiefluss unseres Körpers, welche durch Stress und traumatisierende Erfahrungen entstanden sind, zu beseitigen und den Energiefluss wieder herzustellen.

Denn durch mangelnden Energiefluss werden die Organe überfordert und geschädigt. Es ist auch möglich, vorgeburtlich erfahrenen Stress zu behandeln.

Beim Emotional Taping werden die Zonen behandelt, an denen der Energiefluß ins Stocken geraten ist; das ist abhängig von den erlebten Traumata.
Mögliche Zonen, die behandelt werden, sind z.B. der Beckenbereich, der Bereich der Nebennieren, Leber und Bauchspeicheldrüse, Herzbereich und Kopf (Hypophyse).

Mit den Händen stelle ich durch Massage und Halten der Bereiche so lange ein Energieausgleich her, bis Sie einen deutlichen Wärmefluss spüren.
Anschließend bringe ich Tapes, wie man sie auch aus der Physiotherapie kennt, auf die betroffenen Bereiche auf, damit die vorher durchgeführte Behandlung noch weiter unterstützt wird.

Sieben bis zehn Behandlungen sind meist nötig, im Abstand von max. 4 Wochen zw. den einzelnen Behandlungen.